Serienanmeldung (Erstellen)

Über die Applikation „Serienanmeldungen“ können schnell Anmeldungen für mehrere Personen erstellt werden.
Haben alle Anmeldungen den gleichen Auftraggeber, so muss der Auftraggeber vor dem Erstellen der Anmeldungen angegeben werden.

Haben die Anmeldungen unterschiedliche Auftraggeber, so lassen Sie das Feld „Auftraggeber“ frei. Bei den erstellten Anmeldungen wird dann automatisch der Kontakt des Teilnehmers als Auftraggeber gesetzt und kann auch nachträglich bearbeitet werden.

Anschließend wählen Sie die gewünschte Veranstaltung, zu der Sie eine Serienanmeldung erstellen möchten. Stehen „Zahlungsart“ und „Anmeldeart“ einheitlich für alle Anmeldungen fest, können diese ggf. getrennt voneinander ausgewählt werden.

Wenn der Name der anzumeldenden Teilnehmer bekannt ist, können Sie direkt die Anmeldungen erstellen, indem Sie die gewünschte Anzahl der Anmeldungen eintragen und das Feld „Anmeldungen erstellen“ neben dem Zahleneingabefeld anklicken. Danach können die Felder ausgefüllt werden. Die Tabulatortaste ermöglicht einen einfachen Wechsel zum nächsten Feld.
Ist der Name nicht bekannt, wählen Sie „Blindanmeldungen erstellen (ohne Teilnehmer)“ und tragen hier die gewünschte Zahl an Anmeldungen ein.

Auswirkungen des Erstellens einer Serienanmeldung

Durch das Erstellen einer Serienanmeldung werden Kontakte durch die Eingabe von „Namenspräfix“, „Anrede“ sowie „Vorname“ und „Nachname“ gespeichert. In manchen Fällen ist die schnelle Vorgehensweise praktisch, z.B. wenn die Teilnehmer noch nie Veranstaltungen besucht haben bzw. keine Veranstaltungen mehr besuchen werden.
Andererseits könnte diese Vorgehensweise zu mehreren Dubletten ohne eindeutige Erkennungsmerkmale (Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung, ...) führen. Prüfen Sie deshalb, ob die Erstellung einer Serienanmeldung im Einzelfall sinnvoll ist und ergänzen Sie, falls vorhanden, die Daten sofort.