Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Rücklastschriften (Anmeldungen abrechnen)

Bei per Lastschrift abgerechneten Anmeldungen kann es aus folgenden Gründen zu Rücklastschriften kommen:

• Das Konto ist nicht gedeckt.
• Die Bankverbindung ist nicht mehr gültig.
• Der Kontoinhaber erhebt Widerspruch gegen die Abbuchung.
In cmxOrganize ruft man in einem solchen Fall die betroffene Anmeldung auf und sucht in der Applikation „Finanzen“ bei den abgerechneten Kontoeinträgen den/die betroffenen Kontoeinträge heraus. Bei diesen klickt man dann auf den Link „als Rücklastschrift verarbeiten“ und bestätigt die Sicherheitsabfrage.

Der betroffene Kontoeintrag wird mit seinem Gegenkontoeintrag transparent dargestellt. Unter „rückbelastet“ ist der ursprüngliche Lastschriftbetrag und unter „Rückbelastung“ der Betrag des Gegenkontoeintrages eingetragen. Zusätzlich wird automatisch ein neuer, offener Kontoeintrag über den weiterhin fälligen Betrag erstellt.

Das weitere Vorgehen muss dann mit dem Teilnehmer/Auftraggeber geklärt werden.

Ist der neue Kontoeintrag abgerechnet, werden die Kontoeinträge der Anmeldung wie folgt dargestellt: