Stornierungen (Anmeldungen)

Tritt ein Teilnehmer von einer Anmeldung zurück, muss diese storniert werden. Dazu wird der Status der Anmeldung auf „storniert durch Kunde“ gesetzt. Beim Wechsel auf „storniert durch Kunde“ werden zu allen Kontoeinträgen in der Anmeldung Gegenkontoeinträge generiert.

Offene Kontoeinträge wie z.B. noch nicht gezahlte Veranstaltungsgebühren werden zusammen mit den Gegenkontoeinträgen automatisch mit der Zahlungsart „interne Verrechnung“ abgerechnet, sodass keine der ursprünglich offenen Beträge mehr vorhanden sind.
Beide Kontoeinträge werden zusammengefasst dargestellt. Die Kursgebühr wird unter „storniert“ angezeigt und der Gegenkontoeintrag unter „Umkehrbuchung“ (Pfeil 1). Da noch kein Geldfluss statt fand wurde die Zahlungsart auf „interne Verrechnung“ umgestellt (Pfeil 2). Im Notizenbereich ist automatisch „Kundenabsage“ eingetragen. Dieser Eintrag kann angepasst werden (Pfeil 3).

Für abgerechnete Beträge wie z.B. bereits bezahlte Veranstaltungsgebühren (Pfeil 1) werden Gegenkontoeinträge (Pfeil 2) erstellt, die als offene Kontoeinträge stehen bleiben. Dadurch können bereits abgerechnete Beträge leicht zurück überwiesen (oder in anderen Anmeldungen als Guthaben übernommen) werden. Im Notizenbereich ist automatisch „Kundenabsage“ eingetragen. Dieser Eintrag kann angepasst werden (Pfeil 3).
Wenn der offene Gegenkontoeintrag abgerechnet ist, wird dieser mit dem der Kursgebühr zusammengefasst dargestellt. Der Betrag der Kursgebühr wird unter „abgerechnet“ und der Betrag des Gegenkontoeintrages unter „Erstattung“ dargestellt (Pfeil 1). Unter „Zahlungsart“ wird die der Erstbuchung aufgeführt (Pfeil 2).
Entscheidet sich der Teilnehmer später um und will doch wieder an der Veranstaltung teilnehmen, muss der Status der Anmeldung erneut auf „Anmeldung“.

Individualisierungsmöglichkeiten

  • Es ist möglich, die automatische interne Verrechnung auszuschalten. Dadurch bleiben die Gegenkontoeinträge offen.
  • Es ist möglich, das System so einzustellen, dass die Gegenkontoeinträge immer die Zahlungsart des Ursprungskontoeintrags erhalten.
Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an unseren Support.
Stornogebühr
Ist eine Stornogebühr hinterlegt, können Sie diese anpassen. Um die Höhe der Stornogebühr zu ändern, klicken Sie den Eurobetrag an. Um eine Stornogebühr zu streichen, setzen Sie den Kontoeintrag auf „nicht aktiv“.

Storno mit verrechnetem Gutschein
Wurde bei einer Anmeldung ein Gutschein verrechnet, gehen Sie bei einer Stornierung wie folgt vor: Stornieren Sie die Anmeldung durch anpassen des Status auf „storniert durch Kunde“ oder „storniert durch Organisation“.

Kontoeinträge in der Anmeldung
In der Anmeldung wird sowohl ein offener Gegenkontoeintrag für den Preis als auch für den eingelösten Betrag des Gutscheins erstellt.
Kontoeinträge im Gutschein
Im Gutschein wird ein abgerechneter Gegenkontoeintrag zu dem ursprünglich verrechnetem Betrag erstellt. Der Gutschein wird wieder „aufgefüllt“.