Statistik vhsBW (Volkshochschulverband Baden-Württemberg e.V.)

Grundlage für die Auswertung für den baden-württembergischen Volkshochschulverband ist die DVV-Statistik. Diese muss deshalb zuerst erstellt werden.

Applikation „Zusatzdaten“

Für die statistischen Angaben für den baden-württembergischen Verband wird die Applikation „Zusatzdaten“ bei der Veranstaltung verwendet. Binden Sie die Applikation „Zusatzdaten“ deshalb vor der Erstellung der Auswertung in der Detailansicht der Veranstaltungen ein.

Erstellen

Zusatzdaten pflegen
Für die statistische Auswertung kann man bei schwach besuchten Veranstaltungen über die Zusatzdaten folgende Angaben hinterlegen:
  • Ergänzende Angaben
  • Grund für Förderfähigkeit
  • nicht förderfähig

Die schwach besuchten Veranstaltungen kann man sich über den Report „Pflege Statistikdaten“ bei den Veranstaltungen herausfiltern. Dazu gibt man in der Spalte „TN akt.“ in der ersten Zeile in das Eingabefeld „5-9“ ein und bestätigt die Eingabe mit der Eingabetaste. Dann werden nur noch die Veranstaltungen aufgelistet, deren Teilnehmerzahl zwischen 5 und 9 Teilnehmern liegt. Für diese Veranstaltungen können die Zusatzdaten hinterlegt werden. Über die Spalte Veranstaltung können Sie direkt die betroffenen Veranstaltungen öffnen und dort die Zusatzdaten bearbeiten.

Prüfreports
Für die Prüfung der Daten können folgende Reports genutzt werden:
• „schwach besuchte Veranstaltungen (Statistik BW)
• „nicht förderfähige Veranstaltungen (Statistik BW)

Applikation „Dokumente

Für den baden-württembergischen Verband werden Dokumente erstellt, die weitergegeben werden. Für die Erstellung der Dokumente wird die Applikation „Dokumente“ in der Detailansicht der Auswertung benötigt. Binden Sie deshalb die Applikation „Dokumente“ in der Detailansicht der Auswertung ein.

Wenn Sie die Angaben zu den schwach besuchten Veranstaltungen hinterlegt haben, können Sie die Dokumente für den Verband erstellen. Unter den Dokumentvorlagen gibt es:
  • Ergänzende Angaben zur Statistik (Muster)
  • Liste der schwach besuchten förderfähigen Kurse (Muster)

Diese beiden Musterdokumente verwenden Sie, um die aktuell für die Auswertung gültigen Dokumente (als pdf) zu erstellen. Nach dem Erstellen der Dokumente können Sie diese auf den PC herunterladen und im Portal des Verbandes die Dokumente dann hochladen.

Statistische Angaben zu Honorarkräften (Anzahl männlich/weiblich)

Unter dem Objekt „Kontakte“ kann unter „Honorarkräfte“ mit Hilfe des Reports „Anzahl männlicher/weiblicher Honorarkräfte“ nach der Anzahl der männlichen/weiblichen Honorarkräfte folgendermaßen gefiltert werden:

z.B. nach der Anzahl weiblicher Honorarkräfte aus dem Jahr 2013:
- in der Spalte „Geschlecht“ nach „Frau“ filtern
- in der Spalte „Veranstaltungsbeginn“ nach „2013

Auf diese Art und Weise erhält man über die ANZAHL DER ZEILEN („Zeilen gesamt“) die in 2013 tätigen, weiblichen Honorarkräfte.

Insgesamt muss dreimal gefiltert werden, um die statistischen Angaben der Honorarkräfte eines vergangenen Jahres zu erhalten:
1. Anzahl aller weiblichen Honorarkräfte: „Frau“ + „Jahr
2. Anzahl aller männlichen Honorarkräfte: „Herr“ + „Jahr
3. Gesamtanzahl aller Honorarkräfte „null“ + „Jahr

Unterschiedliche Zahlen bei Auftragsmaßnahmen (Statistik DVV)
(Berichtsbogen - Ergänzende Angaben)

Wenn es zu unterschiedlichen Zahlen bei den Unterrichtseinheiten zwischen dem Berichtsbogen und den Angaben im Dokument „Ergänzende Angaben zur Statistik“ kommt, kann dies daran liegen, dass Veranstaltungen als Auftragsmaßnahmen gekennzeichnet sind (im Bereich Statistik) und KEINE ergänzenden Angaben dazu hinterlegt wurden.